Ein Garten als Hochzeitsgeschenk
Schutzwertbeurteilung eines Landschaftsgartens von 1878/91

Im Frühling 2010 begutachtete unser Büro einen kleinen Landschaftsgarten innerhalb der Kernzone Rüti. Aufgrund der festgestellten überkommunalen Schutzwürdigkeit des Gartens erwarb der Kanton Zürich die Liegenschaft in 2017.

Das Grundstück wurde 1878 Johanna Weber-Honegger als Hochzeitsgeschenk übergeben, die darin einen Landschaftsgarten erstellen liess. 1891 beauftragte sie in Folge den in Zürich-Enge beheimateten Kunstgärtner Conrad Kreis mit dem Bau eines grossen Wasserbeckens mit Steinsetzungen und Wasserfall. Der Beckenrand lief an einer Seite flach aus, so dass frau das Becken zum Bad betreten konnte. Ein kleiner Rundweg umgab das Bassin, zwei Sitzplätze luden zum Verweilen ein und eine Bogenbrücke verband das Idyll mit dem Wohnhaus der Familie.

Unser Büro leitete im Januar 2018 Pflegeschnittmassnahmen im Gehölzbestand.

Auftraggeber / Bauherr

Einwohnergemeinde Rüti ZH, Bauamt
Baudirektion des Kantons Zürich, Immobilienamt

Projektdaten

2010: Gartendenkmalpflegerisches Gutachten
2018: Gehölzpflege

Zusammenarbeit

Baumdienste Uster-Russikon, Inh. Pierre Pages.